Gerechtigkeit – Theater zum Leben

Was bedeutet Gerechtigkeit? – Eine kreative Untersuchung

Wir erfahren immer wieder diverse Formen von Ungerechtigkeiten in unserem Alltag.
Warum ist das so?
Was muss passieren, damit es unter den Menschen gerechter zugeht?
Wie sieht die Utopie einer gerechten Gesellschaft aus?

Mit den Methoden aus dem Theater zum Leben wollen wir uns in diesem Workshop zum Einen mit unserer Lebensrealität auseinandersetzen und es zum Anderen wagen, ein bisschen zu träumen!

David Diamonds „Theater zum Leben“ ist eine Weiterentwicklung von Augusto Boals „Theater der Unterdrückten“ in Kombination mit Paulo Freires „Pädagogik der Hoffnung“ und modernen systemtheoretischen Erkenntnissen.

Mit Moritz Schilk, Schauspieler und Theaterpädagoge.
Für Menschen mit und ohne Fluchterfahrung. Jede und jeder ist herzlich willkommen. Wir freuen uns über bekannte und neue Gesichter.
Die Teilnahme ist kostenlos, wir freuen uns über Spenden.

Bei Rückfragen gern unter antje.kurz@kirche-ottensen.de oder 0176 43 789 200 (WA) Kontakt aufnehmen.

Mit freundlicher Unterstützung durch den Aktions- und Initiativfonds der Partnerschaften für Demokratie und Vielfalt Altona.