Elbklang vor St. Petri

“Keiner kann allein Segen sich bewahren” – eine Lehre aus dem Corona-Jahr war dieses Lied-Zitat gerade auch für alle Menschen, die Musik machen. Keiner kann nach allen Zoom-Proben in der ersten Jahreshälfte auch ganz alleine jetzt ein Konzert auf die Beine stellen. Die Vokal- und Posaunenchöre der drei Elbgemeinden St. Trinitatis, St. Petri und Christianskirche haben sich daher mit Kerstin Petersen (Orgel) zu einem gemeinsamen “Elbklang” zusammengetan. In aller Unfertigkeit, Spontaneität und Kreativität. Und dabei erzählen sich in Klängen, wie sie in langen Monaten ohne live-Töne die Hoffnung hochgehalten haben.